APHRODITE IOI

Kirschbecher Regatta 2021 Sipplingen

Kirschbecher Regatta 2021 Sipplingen
 
Aphrodite IOI Blog

Am Samstag lud der Yachtclub Sipplingen zur Jubiläumsausgabe der Kirschbecher Regatta ein. 23 Boote folgten der Einladung, darunter drei IOIen. Der viele Papierkrieg bei der Registrierung war anstrengend, also erstmal ein Weißwurst-Frühstück. Nach der „Steuerleute-Besprechung“ um 11 Uhr begann das Geduldsspiel. Warten auf etwas Wind. Der Regattaleiter Karsten Timmerherm bewies hervorragende Revierkenntnis. Die leichte Brise aus Südost stabilisierte sich, so dass einem Start gegen 14 Uhr nichts mehr im Wege stand. YST I mit 7 Booten und YST II (unsere Gruppe) mit 10 Booten starteten in einer Gruppe, zehn Minuten später startete die YST III mit 6 Booten

Während der Vorstartphase wollten meine zwei Vorschoterinnen sicherheitshalber einmal kurz den Spi setzen, um sicherzustellen dass alles korrekt angeschlagen ist. Ich habe mich aber durchgesetzt und auf das Manöver verzichtet (war die letzten Male immer alles korrekt, also können wir uns sparen). Mehr dazu nach der Luv-Tonne…

Die erste Kreuz ging Richtung Luv-Tonne Höhe zwischen Goldbach und Wallhausen. Wir sind mal wieder ohne einen einzigen Trainingsschlag in die Regatta gezogen. Die ersten zwei Wenden waren noch nicht perfekt, das bot der Chaccalooga die Möglichkeit an uns vorbeizuziehen. Es ist schon erstaunlich, wo so eine Schot bei einer Wende überall hängen bleiben kann…

Erste Luv-Tonne, erstes Spi Manöver. Spibaum setzen, Topnant stellen, vorfüttern, hochziehen. Hat perfekt geklappt, bis auf die Kleinigkeit dass der Spi eine leichte Verwicklung hatte. Konnte aber behoben werden, ohne den Spi nochmal runterzuholen. Hätte man verhindern können, wenn man den in der Vorstartphase einmal gezogen hätte. Aber irgendjemand an Bord hatte sich dagegen entschieden (ich gelobe Besserung). Durch diese Verwicklung konnte die Kama entscheidende Meter auf uns aufholen.

Die Downwind Strecke ist soweit gut gelaufen (auch die Shift Manöver). Die Crew der Kama griff dann tief in die Trickkiste. Sie warfen ein paar „Parkgroschen“ in unsere Richtung und schon hatten wir einen bezahlten Parkplatz. Es war wohl eher so, dass wir ein Windloch erwischt haben, die Kama dies clever umfahren und uns überlaufen hat.

Die IOIen mussten sich nur einem Boot geschlagen geben, so dass am Ende für die Chaccalooga Platz zwei, für die Kama Platz drei und für uns Platz vier zu Buche stand.

Zurück an Land gab es dann leckeres vom Grill mit Salaten und ausreichend „isotonischen“ Getränken in wunderschöner Kulisse. Abschließend wurde die Siegerehrung durchgeführt.

Der Yachtclub Sipplingen hat das Event vorbildlich, trotz der der erschwerten Bedingungen, durchgeführt und lässt die Vorfreude auf die IOI-open noch mehr steigen.

Sipplingen, wir sehen uns bald wieder…

Silvia u. Uwe Hörburger
GER 406
Sun Dancer

0 Kommentare | Kommentar schreiben

weitere Fotos von "Kirschbecher Regatta 2021 Sipplingen":
Kirschbecher Regatta 2021 Sipplingen
 
Kirschbecher Regatta 2021 Sipplingen
 

Kategorien:
Keywords: Kirschbecher, Regatta, 2021, Sipplingen
gepostet: 23.08.2021